Burgenland

Arbeitsmarktpolitische Angebote für besonders von der Covid-19-Krise betroffene Personen

Die Zwischengeschaltete Stelle (ZWIST) Amt der Burgenländischen Landesregierung – Referat Frauen, Antidiskriminierung und Gleichbehandlung finanziert im Rahmen des ESF-Programms „Beschäftigung Österreich 2014-2020 – REACT EU“ arbeitsmarktpolitische Angebote für besonders von der Covid-19-Krise betroffene Personen.

Das Hauptanliegen dieses Calls ist die Umschulung bzw. Zusatzqualifizierung und Kompetenzerweiterung von Frauen (und Männern) in zukunftsträchtige
Branchen im Burgenland. Ausgewählte Projekte müssen thematisch einen oder mehrere der folgenden Bereiche zum Inhalt haben:

• Projekte/Maßnahmen, die durch Auf- und Zusatzqualifizierung sowie durch die Vermittlung von Soft Skills eine (Wieder-)Eingliederung von Frauen in den Arbeitsmarkt bzw. eine Verbesserung der Arbeitsplatzsituation der Frauen erzielen.

Förderzeitraum: 01.05.2021 – 31.12.2022

Weitere Informationen

Weitere Informationen erhalten Sie in der folgenden Unterlage:

Einreichung

Die Einreichung erfolgt elektronisch über die ESF Datenbank ZWIMOS.

Laufende Neuigkeiten zu Calls und Veranstaltungen bequem per E-Mail.