Amt der Niederösterreichischen Landesregierung

Machbarkeitsstudie Arbeitsland NÖ 2019 – verlängert bis 01.03.2019 (früher 15.02.2019)

Das Land Niederösterreich, vertreten durch das Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Allgemeine Förderung und Stiftungsverwaltung, Landhausplatz 1, 3109 St. Pölten, als zwischengeschaltete Stelle (ZWIST) des Europäischen Sozialfonds und nationale Kofinanzierungsstelle, lädt alle interessierten Organisationen (offener Bieterkreis) zur Abgabe eines Teilnahmeantrages im Vergabeverfahren „Machbarkeitsstudie Arbeitsland NÖ 2019“ ein.

Auftragsgegenstand sind

  • die Analyse des Arbeitsmarktes in Niederösterreich
  • und die Eruierung von wesentlichen Handlungsfeldern für arbeitsmarktpolitische Maßnahmen
  • und darauf aufbauend die Ausarbeitung detaillierter, zielgruppenspezifischer Maßnahmenvorschläge.

Die Machbarkeitsstudie Arbeitsland NÖ 2019 dient im Anschluss als wesentliche Grundlage zur Entwicklung einer ESF-Strategie für die neue ESF-Strukturfondsperiode.

Weitere Informationen

Die Ausschreibungsunterlagen (beinhaltend unter anderem Teil A „Verfahrensordnung“ und Teil B „Leistungsbeschreibung“ können bis zum 01.03.2019, 12:00 Uhr (Ende der Teilnahmeantragsfrist!) unter der Internetadresse https://noe.vemap.com/home/bekannt/anzeigen.html?annID=668 downgeloaded werden. Fragen sind bis längstens 26.02.2019, 12:00 Uhr ausschließlich über die ePlattform https://noe.vemap.com zu stellen.

Einreichung

Die Einreichung erfolgt bei der vergebenden Stelle (siehe Unterlagen).

Laufende Neuigkeiten zu Calls und Veranstaltungen bequem per E-Mail.