BM für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF)

Verbesserung der Durchlässigkeit des Bildungssystems und des Zugangs zu höherer Bildung (SEK)

Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung fördert im Rahmen des ESF-Programms Beschäftigung 2014-2020 Entwicklungsprojekte im Schwerpunktbereich “Verbesserung der Durchlässigkeit des Bildungssystems und des Zugangs zu höherer Bildung”.

Die Zielsetzung ist, einen Beitrag zum Abbau von strukturellen Bildungsungleichheiten und zur Höherqualifikation zu leisten, indem für benachteiligte Gruppen der Übergang vom Pflichtschulabschluss zu weiterführender allgemeiner und beruflicher Bildung verbessert, der Zugang zum tertiären Sektor erleichtert wird.

Dieser Call wird mit vereinfachter Abrechnungsmethode auf Basis der Standardeinheitskosten (SEK) veröffentlicht. Zeitgleich wird ein gleichlautender Call auf Basis der Restkostenpauschale (RKP) veröffentlicht. Beide Calls werden gemeinsam bewertet. Das angegebene Call-Budget und die maximale Anzahl der Teilprojekte/Einzelprojekte von 20 gelten ebenfalls für beide Calls.

Das Antragsverfahren ist zweistufig. Zunächst ist eine Interessensbekundung (Vorlage eines Konzeptes) für ein Netzwerkprojekt oder Einzelprojekt einzureichen. Ein ExpertInnen-Beirat entscheidet über die Auswahl der Projekte. Die Projektträger der ausgewählten Konzepte werden eingeladen, einen Antrag einzureichen.

Projektlaufzeit: 01.01.2019 – 31.12.2021

Weitere Informationen

Weitere Informationen erhalten Sie in der Unterlage (und in der ESF Datenbank):

Einreichung

Die Einreichung erfolgt elektronisch über die ESF Datenbank ZWIMOS.

Laufende Neuigkeiten zu Calls und Veranstaltungen bequem per E-Mail.